Die neue BZ ist da: Maja!

Ausgabe 3 der BZ ist da!
Die neue BZ ist da – prallgefüllt mit aktuellen, exklusiven Berichten aus unserer Region.

Liebe Leser,
In letzter Zeit bekommen wir oft Leserzuschriften, in denen wir darum gebeten werden, über Nachbarschaftsstreitigkeiten zu berichten. Hier ist das Gras zu lang, dort ist Unkraut gewachsen. Die deutsche Hausfrau kann einzelne Bakterien mit bloßem Auge erkennen, wie schlimm ist dann ein ganzer Grashalm?

Es gehen Gerüchte um in unserer schönen, an Gerüchten nicht armen Stadt, dass in unseren Straßen großzügig Round-up verwendet wird, ein Hund soll in Folge verstorben sein – unser Redaktionshund Blacky zeigte ebenfalls Vergiftungserscheinungen, überlebte aber knapp.
Wäre es nicht an der Zeit, umzudenken? Ist es nicht paradox, dass wir unsere Gärten illegaler Weise mit lackierten Kugeln und in der aktuellen Farbe colorierten Steinen zupflastern, damit kein einziger Grashalm die perfekte Optik der naturfreien Natur stört – andererseits zahlen wir Landwirten Prämien dafür, dass Grünstreifen stehen gelassen werden und auf Wiesen Blumen ausgesät werden, damit wir die Bienen und viele andere Insekten vor dem Aussterben retten? Wir wollten zu diesem Editorial schnell ein Foto auf einer Wiese machen – natürlich mit einer Biene an einer Blüte, geht ja schnell. Schnell? Nein, nach einer halben Stunde vergeblichen Wartens gaben wir auf, keine Biene weit und breit, obwohl doch alles fein blüht.
Es geht auch anders: Eine Leserin berichtet stolz: „Ich habe einen großen Garten und mähe außen herum einen ordentlichen Gang (die Nachbarn sind zufrieden). In der Mitte lasse ich eine große Blumenwiese stehen.“
Geht doch!

Was gibt es sonst Neues in unserer Region? Nun, eine ganze Menge: Das Theater Bleckede ist wieder auferstanden und versucht sich nun auf ganz neuen Wegen. Es könnte sogar wieder ein Kino in Bleckede geben! In Bleckede wird sowieso derzeit alles erneuert, als ob es kostenlos wäre: Die Bahnhofstraße wird in vier Abschnitten saniert, das war überfällig. Der Hafen wird hübsch gemacht, es war Zeit, Hitzacker und Boizenburg einzuholen.
Alt Garge bekommt ein neues Feuerwehrgerätehaus, der Spielplatz am Schloss ist neu und so weiter.
Allgemein hat das Leben endlich wieder Fahrt aufgenommen, die Vereine sind wieder aktiv. Das Schützenfest fand leider im Juli nicht statt, mal sehen, was der Herbst bringt. Wir lassen uns nicht aus der Schützenfeststimmung bringen und berichten über das Schützenwesen, ohne geht es nicht!

Auch in Ute Schötteldreyers Rückblicken geht es diesmal um die Schützentradition, auch um die Neuhauser, die 1991 neu erwachte.

Und „Gertrud“ ist nun endgültig wahnsinnig geworden. In der letzten Kolumne mutete ihr Faible für Barfußschuhe noch ganz putzig an, seitdem sie diese nun in pastellgelb ihr Eigen nennt, — aber lesen sie selbst, der Irrsinn hat gesiegt…


Viel Spaß beim Lesen und Informieren
wünscht Ihre Bleckeder Zeitung & bz-druck – Familie Schötteldreyer

Die Erscheinungsweise der BZ 2021: Mitte März, Mitte Mai, Mitte Juli, dann Anfang September, Oktober und Dezember.