Literatur

Im Verlag der Bleckeder Zeitung sind verschiedene Bücher und Hefte erschienen, die Sie bei der BZ erwerben können. Download als PDF

Ein alter Bleckeder erinnert sich, erschienen bei der Bleckeder Zeitung
Ein alter Bleckeder erinnert sich – Heft 1

Ein alter Bleckeder erinnert sich

Heft 1 – Die etwas andere Biographie

  • Heft 1: 60 Seiten
  • hochwertige Ausführung
  • durchgängig in Farbe
  • 11,90 Euro
Ein alter Bleckeder erinnert sich, erschienen bei der Bleckeder Zeitung
Ein alter Bleckeder erinnert sich – Heft 2

Ein alter Bleckeder erinnert sich

Heft 2 – Von Freunden für Freunde

  • Heft 2: 60 Seiten
  • hochwertige Ausführung
  • durchgängig in Farbe
  • 11,90 Euro
Ein alter Bleckeder erinnert sich, erschienen bei der Bleckeder Zeitung
Ein alter Bleckeder erinnert sich – Heft 3

Ein alter Bleckeder erinnert sich

Heft 3 – Geschichte und Geschichten

  • Heft 3: 60 Seiten
  • hochwertige Ausführung
  • durchgängig in Farbe
  • 11,90 Euro
Das Bleckeder Heimatbuch von Ute Schötteldreyer
Das Bleckeder Heimatbuch

Das Bleckeder Heimatbuch

von Ute Schötteldreyer

370 Seiten, über 70 Abbildungen,
in Ganzleinen gebunden,
26,80 EURO

  • informiert über Land und Leute , enthält alle wichtigen Geschichtszahlen und Daten.
  • ist volkstümlich geschrieben und beinhaltet auch Passagen zum Schmunzeln.
  • ist nur noch in geringer Stückzahl vorhanden und sollte rechtzeitig – auch für Ihre Kinder – besorgt werden.
Hjalmar Schacht, von Ute Schötteldreyer
Hjalmar Schacht

Hjalmar Schacht, Reichsbankpräsident und Reichswirtschaftsminister:
Skizzen seines Lebens, das ihn auch nach Bleckede führte

von Ute Schötteldreyer
66 Seiten, zahlreiche exklusive Fotos,
8,90 EURO

Es war die Frage: „Wer war Dr. Hjalmar Schacht, der von 1949-51 im Bleckeder Schloss wohnte,“ die Ute Schötteldreyer veranlasste, auf das Leben, Wirken und die Zeit des ehemaligen Reichsbankpräsidenten und Reichswirtschaftsministers unter Hitler einzugehen.

Hjalmar Schacht war ein international anerkanntes Finanzgenie, das sich zunächst für Hitler einsetzte, dann in den Widerstand ging und ins KZ musste.

Er wurde vor dem Nürnberger Tribunal freigesprochen, letztendlich im Entnazifizierungsprozess auch – eine schillernde wie umstrittene Persönlichkeit – und er wohnte mit seiner Familie zwei Jahre im Bleckeder Schloss.

Unser Amt Neuhaus, Heft Bleckeder Zeitung
Unser Amt Neuhaus, Heft 8

Unser Amt Neuhaus

Gedanken und Erinnerungen von Ilse und Werner Hüls

Von der Burg Bleckede zum ElbSchloss von Ute Schötteldreyer
Von der Burg Bleckede zum ElbSchloss

Von der Burg Bleckede zum ElbSchloss

von Ute Schötteldreyer

Bleckedes 800-jährige Geschichte hat einen Mittelpunkt: Die Burg, die durch schwere Zeiten gegangen ist und großen Einfluss auf das Leben der Bürger gehabt hat.

Inzwischen ist aus der Burg und dem Schloss das „ElbSchloss“ mit großen Anstrengungen umsichtiger Planer geworden und auch die Investitionen haben sich gelohnt.
Von der alten Zeit bis zur Neuzeit spannt die Broschüre „Von der Burg Bleckede zum ElbSchloss“ einen großen Bogen, versucht, Leben in die Vergangenheit zu bringen und zeigt die historisch interessanten Bauweisen bis hin zur Decken- und Wandmalerei im Renaissance-Zimmer.
Die eindrucksvollen Ausstellungen im ElbSchloss beleben die Broschüre, die nicht nur Touristen, sondern auch interessierten Bleckedern gefallen wird.

52 Seiten · hochwertige Ausführung

durchgängig in Farbe
Preis: 9,90 Euro.